25.03.2018

Weltwasserbericht 2018: Hälfte der Menschheit von Wassermangel bedroht

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat am 19.03.2018 umfängliche Informationen zum Weltwasserbericht der Vereinten Nationen 2018 (Deutsche Kurzfassung) veröffentlicht. 3,6 Milliarden Menschen und damit fast die Hälfte der Weltbevölkerung leben in Gebieten, die mindestens einen Monat pro Jahr von Wassermangel bedroht sind. 2050 werden es Prognosen zufolge bis zu 5,7 Milliarden sein. Der UN-Weltwasserbericht 2018 zeigt: „Naturbasierte Lösungen“ wie Wiederaufforstung, Nutzung von Feuchtgebieten und gezielte Grundwasseranreicherung können eine wichtige Rolle bei der Verbesserung von Wasserversorgung und -qualität spielen. 

 

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „UN / Berichterstattung“