Fotos zum Projekt: Juvenile-In-Justice

Richard Ross

Sonderausstellung
Richard Ross: „Juvenile in Justice“, USA 2012
Auswahl von 12 + 3 Großfotografien aus dem Gesamtwerk

„Juvenile in Justice“, wurde 2012 mit dem „Best News and Documentary Photography Award“ der American Society of Magazine Editors für die im „Harpers’s Magazine veröffentlichte Fotoauswahl ausgezeichnet.

Die Bilder öffnen die Augen für die Lebenswelt amerikanischer Jugendlicher in freiheitsentziehenden Maßnahmen. Das Gesamtwerk von fast 150 Bildern ist im Laufe von 5 Jahren durch den Besuch von über 1000 Jugendlichen in über 300 verschiedenen Institutionen in 31 Bundessstaaten der USA durch finanzielle Unterstützung der Annie E. Casey-Foundation enstanden, einer der Stiftungen, die die Reformbestrebungen in der amerikanischen Jugendjustiz mit unterstützt. Die Bilder der Wanderausstellung und das gleichnamige Begleitbuch haben sich als großartiger Katalysator für soziale u. politische Veränderungen zur Verbesserung der Situation dieser Jugendlichen erwiesen.

Zusammen mit den Lebensgeschichten, die diese jungen Menschen Richard Ross erzählt haben, geben die Bilder diesen Jugendlichen, aus mittellosen Familien stammend, die in machtlosen Gemeinwesen leben, eine Stimme.

Richard Ross war einer der Hauptredner bei der Jahrestagung der Amerikanischen Vereinigung der Jugend- u. Familienrichter 2013.

Das Buch zur Ausstellung ist während des Kongresses erhältlich.

Eröffnung der Ausstellung durch Richard Ross: Montag, 12. Mai 2014 um 13:00 Uhr.