Fair Skills: Jugendkulturelle Stärkung in ländlichen Raum

Silke Baer
Cultures Interactive e.V.
Dr. Harald Weilnböck
cultures interactive e.V Verein zur interkulturellen Bildung und Gewaltprävention

'Fair Skills': Jugendkulturelle Stärkung im ländlichen Raum – und EU Best-Practice-Forschung

Mit 'Fair Skills' hat Cultures Interactive e.V. (CI) ein Lehrgangskonzept entwickelt, das Jugendlichen aus sozialen Brennpunkten Möglichkeiten der Qualifizierung, Kompetenzbildung und gesellschaftlichen Eingliederung eröffnet („Xenos“; Aktion Mensch). Die 3 mal 5 Lehrgangstage umfassen: (1) Jugendkultur-Praxisworkshops (z.B. Breakdance, Fotografie, Rap-Produktion u.a.), Trainerkompetenzen und Soft Skills; (2) Projektmanagement: Selbstorganisation, Planung eigener Peer-Workshops; (3) Politische Bildung, Anti-bias-Training, respektvolles Miteinander und gewaltfreie Konfliktlösung; (4) Gruppenselbsterfahrung, enttabuisierter Erfahrungsaustausch und Coaching.
Nach dem Lehrgang werden die Teilnehmer/innen bei der Durchführung eigener Workshops supervisorisch begleitet. Seit 2011 entwickelt CI Konzepte des Übergangsmanagements von Schule zu Beruf und bietet bundesweit Lehrgänge an.
Cultures Interactive e.V. nahm hierbei an EU Best-Practice-Forschung teil, unterstützt derzeit den Aufbau einer Europäischen Plattform für innovative Ansätze der Deradikalisierungsarbeit (European Network of Deradicalisation – EnoD), organisiert von Violence Prevention Network e.V., Berlin, und bereitet ein eigenes EU Projekt zu Ansätzen der Mädchenarbeit in Europa vor (Women/ Girls in Violent Extremism – WomEx).

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1970

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Rechtsextremismusprävention politische Bildung