Everywhere Commerce: Chancen und Risiken für Konsumenten, Händler und Marken*

Der Online-Handel befindet sich im Umbruch. Digitales Shoppen wird dank technischer Innovationen buchstäblich von überall und über eine Vielzahl von mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets möglich. Echten Markenfans winken bereits schon jetzt maßgeschneiderte, standort- und kontextabhängige Produktangebote sowie umfangreiche Kundenbindungsprogramme. Doch was bedeutet diese Entwicklung für Verbraucher, Händler und Marken? Welche Chancen ergeben sich durch den „everywhere commerce“? Und welche Risiken gilt es zu beachten?

Björn Feddersen, Managing Director der hmmh multimediahaus AG, reflektiert im Rahmen eines Vortrags die wichtigsten Fakten und Trends aus dem Themenbereich und stellt grundlegende Thesen zum sinnvollen Einsatz der neuen Möglichkeiten des Digital Commerce vor.

Bei den mit * gekennzeichneten Programmteilen handelt es sich um Firmenvorträge und -infostände
sowie Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1702

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.