15.06.2017

Die „App gegen die Angst vor dem Einbruch“ auf dem Präventionstag in Hannover

LEIPZIG/ZÜRICH/HANNOVER. Sich in den eigenen vier Wänden sicher zu fühlen – das ist nicht immer selbstverständlich. Die Stadtpolizei Zürich hat deswegen zusammen mit Projektpartnern aus der Branche und der Forschung sowie den Digital-Experten von EWERK eine App samt höchstsicherer Backend-Komponente entwickelt. Sie hilft Beamten, besorgte Bürger multimedial zu beraten und gegen Einbrüche zu wappnen. Diese wird nun auf dem 22. Deutsche Präventionstag vorgestellt und kann dort eigenhändig ausprobiert werden.

Die App unterstützt Polizisten dabei, Wohnungen und Häuser von Bürgern auf Schwachstellen abzuklopfen – und anschließend Empfehlungen zu geben und zu beraten. Dabei erkundet der Polizeibeamte das Objekt und dokumentiert Probleme mit der Kamera. Der Bewohner kann angeben, worauf er besonderen Wert legt: Sollen Wertgegenstände erfasst, Versicherungsbedingungen erfüllt oder Türen und Fenster überprüft werden? Videos zu Schwachstellen und typischen Szenarien sowie der Zugriff auf Datenbanken erleichtern den Beamten die Untersuchung und Beratung direkt vor Ort. Abschließend können Berater und Bürger gemeinsam konkrete Vorschläge erarbeiten. So kann der Bürger direkt konkrete Maßnahmen gegen einen Einbruch ergreifen, und wird mit den Informationen zu den Schwachstellen seines Gebäudes nicht alleine gelassen.

Die ersten Rückmeldungen aus dem praktischen Einsatz in der Schweiz sind positiv. Mehr als zwei Drittel der beratenen Bürger merzen Schwachstellen aus und verbessern so ihren Schutz vor Einbrüchen. 80 Prozent bevorzugen dabei die digitale Beratung. Mit multimedialer Illustration und konkreten Vorschlägen gibt sie Bürgern das gute Gefühl, das bestmögliche gegen Einbrecher zu tun.

Der 22. Deutsche Präventionstag findet am 19. und 20. Juni in Hannover statt. Er ist der größte europäische Kongress speziell für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche. Erwartet werden mehrere tausend Gäste, haupt- oder ehrenamtlich tätige Verantwortungsträger aus Praxis, Forschung und Politik. Eine große Anzahl der angebotenen Vorträge und Veranstaltungen widmet sich dem diesjährigen Schwerpunktthema „Prävention & Integration“. Wie kann Integration gelingen? Welchen Beitrag kann Prävention tatsächlich leisten?

Nähere Informationen zur Einbruchspräventions-App und zum Präventionstag finden Sie unter ep-app.ewerk.com und unter www.praeventionstag.de. Selbstverständlich können Sie auch persönlich in Hannover dabei sein und über den 22. Deutschen Präventionstag und die Einbruchspräventions-App berichten. Bitte akkreditieren Sie sich hierfür unter www.praeventionstag.de.


EWERK – wir erschaffen digitale Welten. Seit fast 25 Jahren vertrauen über 500 europäische Unternehmen aus Energie, kommunaler Versorgung, Bildung, Healthcare, Automotive und eCommerce unserer IT-Projekt- und Beratungs-Expertise. Wir helfen unseren Kunden, nachhaltig zu wachsen – durch effizientere digitalisierte Prozesse, mithilfe von cleveren Online-Plattformen und durch interaktive Marken. Digitalisierung schafft Werte: Erleben Sie uns auf ewerk.com und blog.ewerk.com.