20.05.2016

Gewerkschaft der Polizei (GdP) auf dem 21. Deutschen Präventionstag

GdP-Vorsitzender Malchow: „Eine unerlässliche Informations- und Kontaktbörse.“

Berlin/Magdeburg.  Als eine für die Polizeiarbeit „unerlässliche Informations- und Kontaktbörse“ hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) den Deutschen Präventionstag bezeichnet, der am 6. und 7. Juni in Magdeburg stattfindet. Die Schirmherrschaft hat Ministerpräsident Reiner Haseloff übernommen.

Der Deutsche Präventionstag ist der größte europäische Kongress speziell für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche. Er findet in diesem Jahr zum 21. Mal statt und thematisiert aus aktuellem Anlass insbesondere die Schnittmengen der (Kriminal-) Prävention mit den Komplexen Integration, gesellschaftlicher Zusammenhalt, Radikalisierung und Demokratiestärkung.

Die Gewerkschaft der Polizei und ihr Tochterunternehmen Verlag Deutsche Polizeiliteratur sind mit einem eigenen Stand bei dem Kongress vertreten. GdP-Bundesvorsitzender Oliver Malchow: „Auch in diesem Jahr wird unser Verlag Broschüren und Literatur, die insbesondere von Schulen und einzelnen Projekten nachgefragt werden, zur Verfügung stellen. Unser verlagseigenes Präventionsportal ‚PolizeiDeinPartner.de‘ informiert über alle Präventionsbereiche und Vertreter der GdP, Polizeibeamtinnen und -beamte werden mit ihrem beruflichen Sachverstand den Kongressbesuchern Rede und Antwort stehen.“

 

Nähere Informationen finden Sie unter www.PolizeiDeinPartner.de und unter www.praeventionstag.de.