05.04.2013

Gefühle sind bunt - Gewaltprävention im Kindergarten

Präsentation: Mareike Brinkmeyer und Heike Vogelsang, Gewalt Akademie Villigst
Datum:
23. April 2013, 10:30 - 11:00 Uhr

Ort:
Deutscher Präventionstag 2013, Bielefeld / Stadthalle Bielefeld Betriebs GmbH
Willy-Brandt-Platz 1
 33602 Bielefeld
Konferenzraum 5/6


Gewalt tut weh
Gewalt tut weh - damit ist nicht nur die körperliche Auseinandersetzung gemeint, sondern auch Ausgrenzung und Beleidigungen sind schmerzliche Erfahrungen, die bereits Kindergartenkinder erfahren.

Gewaltprävention schon im Kindergarten sinnvoll
In vielen Grund- und weiterführenden Schulen sind Projekte zum Sozialen Lernen, zur Gewaltprävention und Klassengemeinschaftstrainings  etabliert. Unumstritten können sie, im Rahmen der Primärprävention, zur Reduzierung von Gewalt unterschiedlicher Ausprägung beitragen.

Wie kann aber die sozial-emotionale Entwicklung von Kindergartenkindern gezielt unterstützt werden, um möglichst früh präventiv wirksam zu werden? Und was haben Gefühle mit Gewaltprävention zu tun?

Frühe Prävention erhöht Erfolgschancen
Vorgestellt wird das erfahrungs- und erlebnisorientierte Projekt "Gefühle sind bunt". Konzipiert ist dieses Projekt für Kinder des letzten Kindergartenjahres, um die sozial- emotionale Entwicklung von Vorschulkindern positiv zu beeinflussen.

Darüber sind sich alle Experten einig: Je früher Prävention beginnt, desto höher sind ihre Erfolgschancen.