12.09.2018

Evaluation des 23. Deutschen Präventionstages

Der Deutsche Präventionstag (DPT) hat am 10.09.2018 die Evaluation seines diesjährigen 23. Jahreskongresses in Dresden veröffentlicht. Die Autoren der Evaluation, die wie in den vergangenen Jahren erneut von der Gesellschaft für sozialwissenschaftliche Analyse - Beratung - Evaluation (proval) durchgeführt wurde, schreiben in ihrem Resümee:

"Der 23. Deutsche Präventionstag bekommt nach den Ergebnissen der Evaluation insgesamt sehr gute Bewertungen und kann sich somit in die Reihe der erfolgreich verlaufenen Kongresse einreihen. Fast 91 % der Befragten gefiel der diesjährige Präventionstag sehr gut oder gut. Insgesamt wurden in den verschiedenen Präsentationsformaten (Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung, Vorträge, Projektspots, Internationales Forum und Presentations on Demand) mehr als 150 Vorträge gehalten, die beinahe alle gut bei den Befragten ankamen. Darüber hinaus konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Infostände, Infomobile, Sonderausstellungen, Posterpräsentationen, die Bühne und Begleitveranstaltungen Einblicke in unterschiedlichste Facetten der Präventionsarbeit gewinnen.

Der 23. Deutsche Präventionstag konnte die Erwartungen von knapp 92 % der Besucher erfüllen. Dies gilt insbesondere für Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem Tätigkeitsbereich „Kirche“. Zu mindestens 95 % konnten die Erwartungen „voll und ganz“ oder „überwiegend“ von Besuchern aus den Bereichen „Kommunale Präventionsgremien“ (96,4 %), „Schule“ (95,5 %) und „Polizei“ (95,3 %) erfüllt werden. Der Anteil derjenigen, deren Erwartungen an den Präventionstag nicht erfüllt werden konnten, sank entsprechend auf 8,2 %. Vergleichsweise hoch ist dieser Anteil mit 16,0 % bei Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Verbänden. Allerdings bewerteten diese den Kongress ebenfalls mit der Gesamtdurchschnittsnote 1,8.

Bei der Gesamtbewertung haben wir darüber hinaus signifikante Unterschiede zwischen den Besuchergruppen identifizieren können. Die Teilnehmer, die schon mehrfach einem Präventionstag teilgenommen hatten, bewerteten den 23. Deutschen Präventionstag mit 1,6 am besten, gefolgt von denen, die noch nie oder bereits einmal an einem Präventionstag teilgenommen hatten (1,8). Ferner bewerteten die Besucher, die ehrenamtlich in der Präventionsarbeit tätig sind, den 23. Deutschen Präventionstag mit einer Durchschnittsnote von 1,5 am besten. Danach folgen diejenigen, die entweder in keiner Weise im Rahmen der Präventionsarbeit tätig sind (1,7) oder sich nebenamtlich engagieren (1,7). Von den hauptamtlich in der Präventionsarbeit tätigen Personen erhielt der diesjährige Präventionstag die Durchschnittsnote 1,8.

Die Ergebnisse zu den verschiedenen Online-Angeboten des Deutschen Präventionstags zeigen das schon vertraute Bild: das Interesse konzentriert sich auf die eher klassischen Angebote. Die Online-Präsenzen des Präventionstages bei Facebook, Twitter oder Youtube und die App des Deutschen Präventionstages werden nach wie vor wenig genutzt. Die Bekanntheit der App bzw. der Apple-App liegt allerdings auch bei weniger als 48 %. Gleiches gilt für einige neue Online-Angebote wie das Fachkräfteportal pufii, den wöchentlichen Newsletter des Fachkräfteportals sowie die englischsprachigen Daily Prevention News, die mehr als der Hälfte der Befragten nicht bekannt sind.

Im Hinblick auf die Wirkungen der Präventionstage berichtete zwischen 82 % und 86 % der Personen, die schon einmal an einem Präventionstag teilgenommen hatten, dass ihnen die erhaltenen Informationen, das erworbene Wissen und die neuen Kontakte dabei geholfen haben, ihre Präventionsarbeit besser durchzuführen.

Bezogen auf die im Leitbild formulierten Ziele des Deutschen Präventionstages können wir auch in diesem Jahr bestätigen, dass der Präventionstag den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen interdisziplinären Rahmen geboten hat, in dem unterschiedliche Praxisfelder präsentiert, Erfahrungen zwischen Verantwortungsträgern, Wissenschaftlern und Praktikern ausgetauscht, Umsetzungsstrategien und ihre Wirksamkeit diskutiert und Empfehlungen erarbeitet und ausgesprochen werden konnten. Auch der internationale Austausch hat mittlerweile einen festen Platz im Rahmen des Kongresses und trägt zu einem länderübergreifenden Austausch von Präventionskonzepten, -strategien und -erfahrungen bei."

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „23. DPT“