20.02.2014

Medienforum der Bundeszentrale für politische Bildung beim 19. DPT

Unter der Federführung der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) findet im Rahmen des 19. Deutschen Präventionstages (dpt19) an beiden Kongresstagen das Medienforum statt. Folgende Vorträge werden im Rahmen des Medienforums gehalten:

Medienalltag von Kindern und Jugendlichen: Herausforderungen für Eltern und Pädagogen

Walter Staufer, Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

30 Jahre Rechtsrock und aktuelle Tendenzen in der Jugendmusikkultur

Martin Langebach, Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Jan Raabe, Argumente & Kultur gegen Rechts e.V.

Bildschirmmedien und Prävention - Stand der Wissenschaft zu Chancen und Risiken

Dr. Paula Bleckmann, Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen

Spiel-Konzepte und Spiel-Technologien für adaptive Präventionserlebnisse

Prof. Dr. Dr. Klaus Jantke, Fraunhofer IDMT

Online-Medien im Präventionsalltag mit pb21 entdecken

Daniel Seitz, mediale pfade - Agentur für Medienbildung

„Wird der Jugendschutz ein Opfer der digitalen Revolution?“ - Expertenbefragung mit offener Fragerunde

Jutta Croll, Zentrum für Kinderschutz im Internet (I-KiZ) und Hajo von Gottberg, Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V.

 

Zum Programm des Medienforums gehört auch die Teilveranstaltung:  „Eltern-LAN – Zusammen.Spiele.Erleben“ - Veranstaltung von spielbar.de der bpb mit Partnern.

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „DPT“