Kinderschutzhotlines: erfolgreicher Beitrag zum Kinderschutz

Rainer Becker
Deutsche Kinderhilfe - Die Kindervertreter e. V.

Mecklenburg-Vorpommern ist das erste Flächenland, das eine Kinderschutzhotline eingerichtet hat, um gezielt Hinweise auf Kindeswohlgefährdungen insbesondere auf Grund von Vernachlässigung, Misshandlung und sexuellem Missbrauch entgegen zu nehmen und schnellstmöglich erste Maßnahmen einleiten zu können.

In MV bedeutet dies, dass 18 verschiedene Landkreise und kreisfreie Städte mit Landräten und Oberbürgermeistern unterschiedlicher parteipolitischer Ausrichtung davon überzeugt werden mussten, an diesem gemeinsamen Projekt teilzunehmen und eine entsprechende Vereinbarung mit dem Landesamt für Gesundheit und Soziales, bei dem in Mecklenburg-Vorpommern das Landesjugendamt angebunden ist, zu unterzeichnen.

Eine Kinderschutzhotline ist, dort wo es sie gibt, ein nicht zu unterschätzender Teilbeitrag in einem System einer ständig weiter zu entwickelnden und zu verbessernden Krisenintervention zum Schutz unserer Kinder. Durch seine bisherigen Erfahrungen sieht sich der Referent bestätigt, dass Kinderschutzhotlines nicht nur in Stadtstaaten realisierbar sind. In Mecklenburg-Vorpommern wurde der Beweis angetreten, dass eine Kinderschutzhotline auch in Flächenländern betrieben werden kann und dass es von der Idee über die Entscheidung bis zur Freischaltung lediglich 10 Monate dauerte. Das erfolgreiche Konzept sollte schnellstmöglich in anderen Bundesländern umgesetzt werden

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/949

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Kinder