Praxisbausteine der Gewaltprävention für Schulen

Walter Hölzer
Staatliches Schulamt für den Lahn-Dill-Kreis und den Landkreis Limburg-Weilburg

Der vorgestellte Baukasten Schule ohne Gewalt ist das Ergebnis 20-jähriger gewaltpräventiver Arbeit mit Kollegien, Schulleitungen und Schulgemeinden – LehrerInnen, Eltern, SchülerInnen, Jugendbehörden, KinderärztInnen, Polizei und weiteren Kooperationspartnern. Nach einer Baukastenübersicht - Zwölfpunkteprogramm - wird eine Bauanleitung für Schulgemeinden gegeben, die ihre Präventionsarbeit voranbringen wollen.
Die Bausteine sind:
• Vernetzung,
• Verantwortungsübernahme durch Selbstwertstärkung
• Bewegungsförderung
• Inklusion
• Schule u. Elternhaus
• Konflikte lösen lernen
• Mobbingprävention
• Kinder u. Medien
• Grenzen setzen im Team mit der Polizei
• Migration bewältigen
• Klassen- u. Schulklima
• Schule u. Gesundheit
Mit welchen Bausteinen eine Schule beginnt, hängt von den bisherigen Schwerpunkten und von der Ausgangslage der Schule ab.
Die Einzelbausteine lassen sich folgenden Bausteinbereichen zuordnen:

• Das Präventionsnetz der Schule entwickeln
• Gutes Klima entfalten, Gesundheit fördern
• Gewalt und deren medialer Präsenz entgegenwirken
• Grenzen setzen - Grenzen überwinden - Migration bewältigen
Die 12 Bausteine basieren auf den Grunderfahrungen von Praktikern und sind in Schulen erprobt. Vorgestellt werden bewährte und wissenschaftliche evaluierte Entwicklungsansätze zur Gewaltprävention in Schulen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/902

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gewalt Schule Gewaltprävention Schulentwicklung