Universität Erlangen-Nürnberg

Universität Erlangen-Nürnberg

Mit „EFFEKT: Entwicklungsförderung in Familien: Eltern- und Kindertraining“ wird ein Präventionsprogramm vorgestellt, das im Rahmen der Erlangen-Nürnberger Entwicklungs- und Präventionsstudie (Lösel, Beelmann, Jaursch, Koglin & Stemmler, 2005; Lösel, Beelmann, Stemmler & Jaursch, 2006) entwickelt und evaluiert wurde. Die dort realisierten universellen Maßnahmen zur Prävention dissozialen Verhaltens in Form eines Kindergartentrainings, eines Schultrainings und eines Elterntrainings wurden unterdessen um verschiedene Komponenten auf die gezielte Prävention ausgeweitet: eine Adaptation für Kinder mit Migrationshintergrund, für Kinder depressiver Mütter sowie für Diplomatenkinder. Darüber hinaus wird das Elterntraining europaweit umgesetzt und mit Hilfe eines virtuellen Netzwerkes besonders niedrigschwellig angeboten. Die bisherigen Ergebnisse sprechen für eine gelungene Implementierung des EFFEKT-Präventionsprogramms und lassen darüber hinaus auf eine hohe Akzeptanz der Intervention bei den Teilnehmern schließen. Hinsichtlich der Wirksamkeit zeigte sich, dass die in EFFEKT enthaltenen Trainings nachweisbare Effekte auf das Verhalten der Kinder haben. Die Trainingsgruppen schnitten in allen Bereichen besser ab als die Kontrollgruppen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Maßnahmen sowohl universell als auch selektiv eingesetzt werden können.

verwandte Schlüsselbegriffe

Migration Kindergarten Kinder Hilfe Entwicklung Eltern Familien Training Familie Netzwerk