Geschlechterrollen von Flüchtlingen mit muslimischer Religionszugehörigkeit

Laura Treskow
Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) e.V.

Bislang gibt es verschiedene Befunde zum Geschlechterrollenverständnis der in Deutschland lebenden Muslime (z.B. Becher & El-Menouar, 2013; Brettfeld et al., 2007; Baier et al., 2010). Wenig bekannt ist, welches Geschlechterrollenverständnis neu zugewanderte Personen, insbesondere Flüchtlinge mit muslimischer Religionszugehörigkeit haben. Die öffentliche Sorge ist hier groß, dass diese ein Bild aufrechterhalten, das Männern große Freiheiten einräumt und Frauen unterdrückt. Die Studie „Alltagserfahrungen und Lebenswelten von Flüchtlingen in Niedersachsen“ beschäftigt sich ausführlich mit dem Geschlechterrollenverständnis zwangsmigrierter Personen. Im Beitrag wird darüber berichtet, welchen Stellenwert die Gleichberechtigung von Frauen und Männern bei den kürzlich Zugewanderten einnimmt. Zusätzlich wird sich mit der Frage beschäftigt, inwiefern das Geschlechterrollenverständnis einflussreich für eine Integration sein kann.
Literatur: Baier, D. et al. (2010). Kinder und Jugendliche in Deutschland. Gewalterfahrungen, Integration, Medienkonsum. Forschungsbericht 109. Hannover.
Becher, I. & El-Menouar, Y. (2013). Geschlechterrollen bei Deutschen und Zuwanderern christlicher und muslimischer Religionszugehörigkeit. Forschungsbericht 21. Nürnberg.
Brettfeld, K., et al. (2007). Muslime in Deutschland. Berlin: Bundesministerium des Innern.

verwandte Schlüsselbegriffe

Integration Migration Flüchtlinge