Pädagogische Fortbildung für Mitarbeiter_innen des Jugendstrafvollzugs und -arrestvollzugs

Das JGG sieht vor, dass das Personal in Einrichtungen der Jugendstrafrechtspflege erzieherisch qualifiziert ist. Geht man davon aus, dass das Recht der jungen Menschen auf Erziehung durch eine entsprechend ausgebildete Mitarbeiterschaft sicher gestellt wird, sind eine adäquate Aus- und Fortbildung unerlässlich. Die Fortbildungskonzeption hat das Ziel der Professionalisierung pädagogischer Angebote in der Jugendstrafrechtspflege. Die erziehungswissenschaftlich Inhalte sind dabei praxisnah aufbereitet, so dass sie die Teilnehmer_innen befähigen, in relevanten Kontexten entwicklungsförderlich zu handeln. Die verschiedenen Fortbildungsmodule werden individuell auf die Bedürfnisse der Mitarbeiterschaft der Einrichtung abgestimmt und beinhalten u.a. die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von pädagogischen Arrangements sowie der Spezifika des Jugendalters und delinquentem Verhalten. Übergeordnete Leitfragen werden aus den Entwicklungsverläufen und Lebenswelten der jungen Menschen abgeleitet und mit dem Jugendalter als bedeutende Entwicklungsphase in Beziehung gesetzt. Die Teilnehmer_innen haben die Möglichkeit, ihre pädagogischen Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit jungen Menschen zu erweitern und erhalten Gelegenheit, ihr alltägliches pädagogisches Handeln kritisch zu prüfen und zu erproben, wie sie ihre förderliche Wirkung in pädagogisch herausfordernden Situationen steigern.

verwandte Schlüsselbegriffe

Pädagogik Jugendstrafvollzug Fortbildung