Das Aufzeigen von Perspektiven

Volkert Ruhe
Gefangene helfen Jugendlichen e.V.

Das Konzept von Gefangene helfen Jugendlichen e.V. basiert auf einem innovativen Ansatz: ehemalige und noch Inhaftierte leisten gewalt- und kriminalpräventive Arbeit bei Jugendlichen, die am Rande einer kriminellen Laufbahn stehen oder bereits straffällig geworden sind. Dabei werden ihnen die Konsequenzen von Gewalt und Kriminalität verdeutlicht. Die Inhaftierten berichten dabei von ihren persönlichen Erfahrungen und ihren Biografien. Durch die hohe Authentizität erreichen sie die Jugendlichen auf eine ganz besondere Weise.

Die Angebote von GhJ richten sich sowohl an männliche als auch weibliche Jugendliche im Alter zwischen 12-21 Jahren. Dabei handelt es sich weitestgehend um Menschen, die von Armut und ihren Konsequenzen, wie z.B. eingeschränkten Entwicklungs- und schlechteren Bildungschancen, betroffen sind. Studien belegen, dass abweichendes, kriminelles Verhalten mit finanzieller Benachteiligung, gesellschaftlichen Ausschluss und mangelnde sozialer Kontrolle in starkem Zusammenhang stehen.

Mehr als 4500 Jugendliche haben seit 1998 an Besuchen zu Justizvollzugsanstalten teilgenommen. Weit über 10.000 Schülerinnen und Schüler konnten durch unseren Präventionsunterricht erreicht werden. Unser AGT-Kurs "Eiskalt gegen Gewalt" findet ca. 2 Mal jährlich statt und vereint den Besuch einer JVA, Sport-Workshops und Ausbildungsplatzvermittlung zu einem einheitlichen Gesamtkonzept.

verwandte Schlüsselbegriffe

Jugendhilfe Resozialisierung Jugendliche Prävention Gefangene