Dokumentarfilm: Beyond Punishment

„Beyond Punishment“

Dokumentarfilm, 2015, 98 Minuten
Voraufführung vor Kinostart in Anwesenheit des Regisseurs Hubertus Siegert und des Öffentlichkeitsreferenten des Täter-Opfer-Ausgleichs, Christoph Willms





Freiheit ist, was du aus dem machst, was dir angetan wurde.

Drei ganz unterschiedliche Länder und je ein Fall von tödlicher Gewalt. Drei Männer, die getötet haben, und drei Familien, die jemanden verloren haben. In der üblichen Vorstellung von Schuld und Strafe ergibt das drei, die bestraft werden, und drei, die vergessen sollen. Unvorstellbar, dass sich beide Seiten annähern. Der Film beobachtet dreimal das Unmögliche: Seinem Feind begegnen, in Gedanken, in Botschaften, im realen Leben, in Norwegen, in den USA und in Deutschland.

Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es ein Publikumsgespräch mit Hubertus Siegert, Regisseur von BEYOND PUNISHMENT und Christoph Willms, studierter Kriminologe und Sozialarbeiter, Öffentlichkeitsreferent des TOA-Servicebüros in Köln.

Am gleichen Tag 18 Uhr und 20:30 Uhr:

Hessenkinopremiere mit vergünstigten Tickets für Teilnehmer des 20. Deutschen Präventionstages im 10 Fussminuten entfernten Kino Orfeos Erben, Hamburger Allee 45

Weitere Aufführungstermine und Informationen: www.beyondpunishment.de

verwandte Schlüsselbegriffe

Familie Täter-Opfer-Ausgleich Opferhilfe Restorative Justice