Infostand

Die "Stiftung gegen Gewalt an Schulen", ist eine kirchliche Stiftung bürgerlichen Rechts. Sie ist aus dem Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden, einer Initiative der Angehörigen der Opfer des Amoklaufs im März 2009, hervorgegangen.

Der Tätigkeitsbereich der Stiftung umfasst Gewaltpräventionsmaßnahmen an Schulen (u.a. Theaterprojekte, Sportpädagogische Projekte, Projekte zu Sozialer Kompetenz und Konfliktmanagement, Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte) wissenschaftliche Fachtagungen, Vorträge für Fachpublikum und Öffentlichkeit, sowie die Zusammenarbeit mit politischen Gremien zu Schulentwicklung und Sicherheitsfragen an Schulen.