Podiumsdiskussion: Was kann und soll Wissenschaft für Praxis und Politik leisten?

Martina Liebe
Bayerischer Jugendring
Martina Reinhardt
Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit
Prof. Dr. Peter Rieker
Universität Zürich
Rita Salgmann
Landeskriminalamt Niedersachsen

Das Thema der Tagung „Prävention braucht Praxis, Politik und Wissenschaft“ aufnehmend, widmet sich diese Podiumsdiskussion den Ambivalenzen und Herausforderungen, die an dieser Schnittstelle mit Blick auf das Kindes- und Jugendalter auftreten. Auf dem Podium trifft Forschung auf Fachpolitik sowie auf Fachpraxis, die hier ihre Perspektiven und Erwartungen an Wissenschaft formulieren: Welche Bedeutung hat Wissenschaft für Politik und Praxis für eine gute Präventionsarbeit? Wie können wissenschaftliche Ergebnisse nutzbar gemacht werden und wie geht man damit um, wenn es keine „einfachen Lösungen“ gibt? Welche Erwartungen sind mit den Themen Evaluation und wissenschaftliche Begleitung aus politischer und fachpraktischer Perspektive verbunden? Diese und weitere Fragen sollen auf dem Podium und unter Beteiligung des Fachpublikums diskutiert werden.