DFK-Projekt „Entwicklungsförderung und Gewaltprävention für junge Menschen – Kriterienkatalog für wirksame Präventionsarbeit“

Prof. Dr. Andreas Beelmann
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dr. Christian Böhm
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Prof. Dr. Nina Heinrichs
TU Braunschweig, Institut für Psychologie
Wolfgang Kahl
Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention (DFK)
Prof. Dr. Siegfried Preiser
Psychologische Hochschule Berlin (PHB)
Prof. Dr. Herbert Scheithauer
Freie Universität Berlin

Der Prozess des Aufwachsens von jungen Menschen sollte durch auf die jeweilige Entwicklungsphase abgestimmte fördernde und präventive Maßnahmen begleitet und unterstützt werden. Wenngleich Voraussetzungen und Inhalte eines solchen Präventionsverständnisses bereits wiederholt beschrieben wurden, sollten diese weiterentwickelt, verfeinert und letztlich hin zu einem Kriterienkatalog für wirksame entwicklungsorientierte Präventionsarbeit fortgeschrieben werden. Diese beinhalteten zum einen die Festschreibung von Anforderungen an Präventionsprogramme (fachliche Qualität und Praxistauglichkeit, Verfügbarkeit), zum anderen an die Bedarfsträger, die mit den Programmen arbeiten wollen (Implementierungskonzept) und schließlich aber auch generelle an Politik, Verwaltung und Gesellschaft gerichtete Forderungen für förderliche Rahmenbedingungen. Das DFK hat für Planung und Konzeption des Projektes ein Sachverständigengremium mit renommierten Experten eingerichtet.

Das Projekt wird in einem Kurzvortrag vorgestellt. Dann diskutieren Mitglieder des DFK-Sachverständigenrates die Projektergebnisse und damit zusammenhängende fachliche Fragen in einer moderierten Runde.

verwandte Schlüsselbegriffe

Evaluation Gewaltprävention Qualität Entwicklungsförderung Implementierung