Ambulante intensive Betreuungsweisung

Peter Deutsch
KJF München / Lotse e.V.

Der aktuellen Diskussion über eine effiziente und gleichzeitig effektive Jugendhilfe stellen sich die Katholische Jugendfürsorge und Lotse – Kinder + Jugendhilfe – e.V. als innovative Anbieter von Maßnahmen für junge Menschen, die durch Straffälligkeit auffallen. Dafür setzen wir unser bewährtes und qualitativ hochwertiges Angebot "Betreuungsweisung" nach § 10 Jugendgerichtsgesetz (JGG) mit einem deutlich erhöhten Zeitbudget für Jugendliche und junge Heranwachsende ein.
Die immer komplexeren Fallstrukturen erfordern entsprechend intensivere Interventionsmaßnahmen. Die Fehlentwicklung vieler Jahre können wir nicht im Schnellverfahren korrigieren. Bei mangelnder Zeit gerät auch ein wesentliches Element unserer Arbeit in Gefahr: Die Zuwendung zu den jungen Menschen, die Beziehungsarbeit, ohne die weder kurz noch langfristige Erfolge erzielbar sind. Erst wenn es uns gelingt, einen wahrhaft menschlichen Zugang zu bekommen, haben wir die Chance, auch andere Veränderungen in ihrem Leben anzustoßen und nachhaltig zu bewirken. Mit dem Angebot „BW+“ verbessern wir eine erprobte und bewährte Maßnahme bedarfsgerecht. Das neue Konzept erlaubt es uns, die mit den uns anvertrauten jungen Menschen erarbeiteten Ziele mit hoher Professionalität und einem flexiblen Zeitbudget erfolgversprechend umzusetzen.Das Projekt ist vom Sine Institut München evaluiert worden.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/2299

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Jugendgerichtshilfe Jugendgericht