Gefühle sind bunt - Gewaltprävention im Kindergarten

Mareike Brinkmeyer
Gewalt Akademie Villigst
Heike Vogelsang
Gewalt Akademie Villigst

Gewalt tut weh - damit ist eben nicht nur die körperliche Auseinandersetzung gemeint. Sondern auch Ausgrenzung und Beleidigungen sind schmerzliche Erfahrungen, die bereits Kindergartenkinder erfahren.

In Grundschulen sind Projekte zum Sozialen Lernen, wie Klassengemeinschaftstrainings, teilweise etabliert. Unumstritten können sie, im Rahmen der Primärprävention, zur Reduzierung von Gewalt unterschiedlicher Ausprägung beitragen.

Wie kann aber die sozial-emotionale Entwicklung von Kindergartenkindern gezielt unterstützt werden um möglichst früh präventiv wirksam zu werden? Und was haben Gefühle mit Gewaltprävention zu tun?

Vorgestellt wird kurz und knapp das erfahrungs- und erlebnisorientierte Projekt "Gefühle sind bunt". Konzipiert ist dieses Projekt für Kinder des letzten Kindergartenjahres, um die sozial- emotionale Entwicklung von Vorschulkindern positiv zu beeinflussen.

Darüber sind sich alle Experten einig: Je früher Prävention beginnt, desto höher sind ihre Erfolgschancen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/2294

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gewaltprävention Kindergarten Kindertageseinrichtungen