„Wenn sie nur täte, was ich will!“ Szenen häuslicher Gewalt

Landkreis Gifhorn

Das Theaterstück ist im Rahmen der Ausstellung „Gegen Gewalt in Paarbeziehungen“ entwickelt und aufgeführt worden. Zur weiteren Verwendung bei verschiedenen Settings wurde das Theaterstück als DVD verfilmt.

Szenen häuslicher Gewalt werden in dieser Collage umgesetzt durch vier 18jährige SchülerInnen der Schauspielgruppe ‚Tu Es’, die einen bleibenden Eindruck bei den ZuschauerInnen hinterlassen.
In vier unterschiedlichen Sequenzen werden die subtilen Mechanismen der Gewalt in Paarbeziehungen dargestellt:
- Eine Beratungsszene, in der Mann und Frau jeweils einzeln mit einem Berater/ einer Beraterin im Gespräch sind und ihre persönliche Situation und Motivation, ihre Gefühle und Einstellungen blitzlichtartig zum Vorschein kommen.
- Eine Szene am Küchentisch, bei der Machtstrukturen zwischen den Geschlechtern überdeutlich werden. Und auch die Botschaften, die den anwesenden Kindern gesendet werden, machen klar, wie subtil diese Strukturen angelegt sind und werden.
- Wortlosigkeit und Verweigerung, Wortschwall und Wut werden in der dritten Szene präsentiert. Der Mann verweigert die Kommunikation, die Frau sucht sie, um die Lösung der Probleme, die beide miteinander haben, voranzutreiben. Es kommt zum Wutausbruch…
- Ohne Worte endet das Theaterstück mit der vierten Szene, Gewalt wird offenbar…

Die DVD eignet sich für den Einsatz bei Diskussionen, Ausstellungseröffnungen etc.