Niedrigschwellige, familienorientierte Prävention: Zugangswege zur Erreichung arabischer Jugendlicher und Familien

Nader Khalil
EJF gemeinnützige AG
Ismail Ünsal
EJF gemeinnützige AG

Es geht um die Vorstellung von Herangehensweisen in der soz.päd. Betreuung von arabischen Jugendlichen, die durch Straftaten auffällig geworden sind und die Einbeziehung ihrer Eltern in die Betreuungsarbeit.
Hier möchten wir die spezifischen Methoden zur Betreuung der arabischen Jugendlichen und Familien vorstellen: niederschwelliger Zugang, Tandem-Betreuung, Familienunterstützender Ansatz. Unsere Erfahrungen basieren auf unserer Arbeit im Deutsch-Arabischen-Zentrum, einer Kooperationseinrichtung in Berlin Neukölln.
Die Präventionsarbeit mit dieser Zielgruppe erfordert von allen Beteiligten besondere Herangehensweisen, ein Umdenken und Überwindung der üblichen sozialpädagogischen Denkweisen und Methoden. Konsens ist, dass die arabischen Jugendlichen und Familien erreicht werden und durch Unterstützung der Jugendlichen und Eltern Delinquenz und Ausgrenzung überwunden werden können.
Es sollen Wege der erfolgreichen Prävention mit dieser Zielgruppe vorgestellt und diskutiert werden. Auch wenn es vorrangig um die arabischen Jugendliche und Familien geht, wäre es wünschenswert, Kollegen, die mit anderen Zielgruppen arbeiten, an der Diskussion zu beteiligen, um methodische Unterschiede und Gemeinsamkeiten auszuwerten.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/2025

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Migranten interkulturelle Öffnung Elternarbeit Straffällige