Rechtsextremismus und Rassismus im Sport(Verein) – Was tun?

Angelika Ribler
Sportjugend Hessen

Was ist zu tun, wenn...
... rechtsextrem orientierte Personen den Volkslauf eines Sportvereins als Werbe-Plattform für ihre Ideologie nutzen?
... ein wegen Volksverhetzung vorbestrafter NPD-Funktionär Fußball-Jugendtrainer ist?
... Neonazis ein Vereinsheim für ihre Feiern anmieten?
... der Inhaber eines Szeneladens, in dem rechtsextreme Kleidung verkauft wird, anbietet einen Trikotsatz für die Jugendmannschaft des Vereins zu sponsern?
... beim wöchentlichen Vereins-Stammtisch rassistische Parolen geschmettert werden?

In dem Projektspot werden zunächst kurz beispielhaft Fälle geschildert, die in Sportvereinen im gesamten Bundesgebiet vorgekommen sind. Anschließend werden Möglichkeiten der Sensibilisierung und Aktivierung von Sportvereinen, sich aktiv gegen Rechtsextremismus und Rassismus zu positionieren, aufgezeigt: Ergänzungen der Satzungen und Leitbilder, Muster-Stadionordnungen, Muster-Mietverträge, Qualifizierungsmaßnahmen, thematische Sport- und Kulturfeste etc.
Weiterhin sollen Einblicke in das Projekt "Erlebniswelt Sport - Wir bieten Respekt und ANerkennung (R.AN!)" der Sportjugend Hessen gegeben werden, indem es darum geht, Sportvereine präventiv zu sensibilisieren und (gefährdete) Jugendliche durch Respekt und Anerkennung über den Sport(Verein) zu stärken.

Referentin: Angelika Ribler, Dipl. Psych./Dipl. Sportwiss., Referentin der Sportjugend Hessen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1994

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.