Die NRW-Initiative "Kurve kriegen"

Peter Beckmann
Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen
Heike Pohlmann
Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen
Jörg Konrad Unkrig
Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen will mit der neuen Initiative „Kurve kriegen“ verhindern, dass gefährdete Kinder und Jugendliche im Alter von 8-15 Jahren zu Intensivstraftätern werden. Seit dem Herbst 2011 wird dieses kriminalpräventive Konzept in acht Modellregionen erprobt. Es beinhaltet, dass die Gefährdungs- und Risikolage für Kinder und Jugendliche, die bereits früh und wiederholt Straftaten begehen, bei den Polizeibehörden standardisiert bewertet wird. Die Polizei sucht die besonders kriminalitätsgefährdeten Kinder und Jugendlichen in der Familie auf und bietet die Teilnahme an der Initiative an. Um die Fälle kontinuierlich begleiten und unterstützende Maßnahmen koordinieren zu können, sind pädagogische Fachkräfte in die Polizeiarbeit eingebunden. Die Fachkräfte gehen in die Familien und beraten die Sorgeberechtigten und ihre Kinder. Ihnen steht ein sogenannter „Baukasten“ mit verschiedenen Kompetenztrainings und Maßnahmen regionaler Anbieter zur Verfügung. Dabei handelt es sich zum einen um pädagogische Programme, die darauf abzielen, soziale Kompetenzen zu erwerben, zum anderen um präventive Angebote zur dauerhaften sozialen Integration, wie Sprach- oder Sportkurse. Das Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes NRW wird das Konzept vorstellen, die Umsetzungsschritte erläutern und über erste praktische Erfahrungen berichten.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1978

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Prävention Intensivtäter Jugendkriminalität Kurve kriegen Nordrhein-Westfalen