Wie organisiert man erfolgreich kommunale Präventionsarbeit?

Gerd Koop
Präventionsrat Oldenburg

Vorstellung eines erfolgreichen neuen Strukturmodells kommunaler Präventionsarbeit nach den Leitsätzen "Eine ganze Stadt macht Prävention" und "Schau hin, sag was, tu was".
Der Präventionsrat Oldenburg ist seit 10 Jahren aufgrund seiner Struktur besonders erfolgreich (2008 Verleihung des deutschen Städtepreises für Kriminalprävention). Basis dafür ist die aufgebaute Akzeptanz in der Großstadt Oldenburg, die Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters, eine hauptamtliche Geschäftsstellenleitung, die Mitgliederversammlung und die Lenkungsgruppe mit Zuordnung von Themen an Verantwortliche (z.B. Sucht, Kinder und Familie, Schule, Zivilcourage, Jugend, Öffentlichkeitsarbeit, Kriminalprävention usw), ein Beratersystem (mit Führungskräften verschiedener Bereiche wie Sozial-, Sport, Kultur- und Jugenddezernent der Stadt, Leitung der Polizei, Koordinator Bürgervereine, Richter, Jugendamtsleitung, Migrations- und Seniorenbeauftragte, Aus- und Fortbildungszentrum der Universität u.a.) sowie ein Projektmanagement für Einzelthemen. Über 350 Personen arbeiten ehrenamtlich aktiv in diesem System, welches durch ein umfangreiches Finanzmanagement (eigener Förderverein, fester Zuschuss der Stadt Oldenburg und Sponsoring durch Unternehmen) gesichert ist.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1080

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.