Mehrfach- und Intensivtäter in Hessen - Hintergründe und Bedingungsfaktoren krimineller Karrieren

Dr. Klaus Bott
Hessisches Landeskriminalamt
Dr. Kerstin Reich
Universität Tübingen

Mehrfach- und Intensivtäter (MIT) sind für einen großen Teil der Delikte verantwortlich, die im öffentlichen Raum begangen werden. Das Ende 2009 abgeschlossene Forschungsprojekt der Kriminalistisch-Kriminologischen Forschungsstelle der Hessischen Polizei (KKFoSt) in Kooperation mit dem Institut für Kriminologie der Universität Tübingen (IfK) hat umfangreiche Erkenntnisse zum Verlauf der kriminellen Karriere dieser Personengruppe, zu den Motiven und den Umständen der Tatbegehung, dem Dunkelfeld, der Sanktionierung etc. für das Bundesland Hessen erbracht.
Ausgewertet wurden für die zum Stichtag (31.7.2006) in Hessen registrierten 1.328 MIT unter anderem über 33.000 Straftaten und mehr als 11.000 Einträge im Zentralregister und Erziehungsregister. Mit 63 inhaftierten MIT wurden ergänzend Interviews geführt. Die Ergebnisse ermöglichen es, Anknüpfungspunkte sowohl für die konkrete Polizeiarbeit als auch für das weite Feld der Kriminalprävention darzustellen. Besonders deutlich wird dabei die enorme Bedeutung einer rechtzeitigen Intervention: Je früher ein Mensch, der am Beginn einer kriminellen Karriere steht, den Behörden auffällt, desto höher sind die Chancen, ihn durch vernetztes Handeln aller beteiligten staatlichen Institutionen sowie der Eltern bei einem Abbruch dieser Karriere zu unterstützen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1025

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Forschung Intensivtäter