Landespolizeiamt Schleswig-Holstein
SG 141

"Raser kommen zu früh! ...in den Himmel"– ein Konzept zur Sicherheit für Motorradfahrer der Landespolizei Schleswig-Holstein

Mit diesem Impuls entwickelte die Landespolizei Schleswig-Holstein das Präventionskonzept „Raser kommen zu früh!…in den Himmel“. Ein hochhackiger roter Damenstiefel zieht sich wie ein roter Faden durch die Kampagne. Am Heck des Motorrades stemmt sich ein Schutzengel gegen die atemberaubende Geschwindigkeit des Motorrades. „Komm nicht zu früh…in den Himmel!“, so die Botschaft der flügelschlagenden Erscheinung, „runter vom Gas…“ Diese Botschaft wurde offensichtlich von unseren Bikern gehört. Entgegen des Bundestrends kamen in Schleswig Holstein weniger Biker ums Leben als in den Vorjahren. Seit Beginn der Kampagne im Frühjahr 2007 sind die Zahlen der bei Verkehrsunfällen unter Beteiligung von motorisierten Zweiradfahrern Getöteten deutlich rückläufig. Nach 41 Toten im Jahr 2006 folgten 29 im Jahr 2007.
2008 starben 23 Motorradfahrer auf den Straßen Schleswig-Holsteins; noch immer zu viele, aber dennoch deutlich weniger Tote.

Im Rahmen des 14. DPT möchte die Landespolizei Schleswig-Holstein dieses Präventionskonzept mit einem Infostand vorstellen.
Anschrift:
Mühlenweg 166
24116 Kiel
in Schleswig-Holstein
Telefon:
0431-16061416
Fax:
0431-16061419

In der Onlinedokumentation

Infostand, 14. DPT: Infostand,