Deutsche Bahn AG

Die Deutsche Bahn ist ein international agierendes Unternehmen,
das Respekt und Toleranz als unerlässliche Grundlage
für eine nachhaltige und effektive Wirtschaftlichkeit erachtet.
Auf dieser Basis übernimmt die Bahn gesellschaftliche Verantwortung.
Mit einer Reihe von Projekten und Kooperationen
macht sie sich stark für ein respektvolles Miteinander – frei von
Diskriminierung und Gewalt.
Unter dem Motto „Hinschauen statt wegschauen“ wurde im
Jahr 2000 das Projekt „Bahn-Azubis gegen Hass und Gewalt“
ins Leben gerufen.
Das Projekt umfasst folgende Elemente:
– Seminarmodul im Rahmen der Berufsausbildung
– Jährlicher Aktionswettbewerb und Prämierung der Beiträge
– Wanderausstellung der prämierten Projekte
Zentrale Aktion des Projekts ist ein jährlicher Wettbewerb, der
die neuen Auszubildenden motiviert, in ihren Ausbildungsgruppen
Projekte gegen Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus,
Diskriminierung, aber auch gegen Mobbing im
Berufsleben zu initiieren. Auf diesem Weg will die DB ihren
Auszubildenden vermitteln, dass gesellschaftliches Engagement
bei der Bahn gewünscht ist und wahrgenommen wird.
Bereits 6.500 begeisterte Auszubildende haben seit dem Start
am Wettbewerb teilgenommen.
Beim Infostand werden Wettbewerbsbeiträge in Form von Plakaten
ausgestellt, die im Rahmen des Projekts „Bahn-Azubis
gegen Hass und Gewalt“ eingereicht und ausgezeichnet wurden.
Anschrift:
Potsdamer Platz 2
10785 Berlin
in Berlin
Telefon:
0 30 - 29 73 33 60
Fax:
0 30 - 29 73 33 10

In der Onlinedokumentation

Infostand, 12. DPT: Infostand,