Demokratiezentrum Baden-Württemberg

Das Demokratiezentrum Baden-Württemberg ist die Umsetzung des Bundesprogramms „Demokratie Leben! - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ auf Länderebene in Baden-Württemberg. Gefördert vom Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren, zeigen sich die freien Träger der Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung Baden-Württemberg e.V. (LAGO), die Landesarbeitsgemeinschaft Mobile Jugendarbeit/Streetwork Baden-Württemberg e.V. (LAG MJA) und der Jugendstiftung Baden-Württemberg seit Beginn 2015 für den Aufbau des Demokratiezentrums verantwortlich. Die Landeskoordinierung liegt bei der Jugendstiftung Baden-Württemberg.

Unterstützung bei rechtsextremen Vorfällen bietet die Fachstellen des Beratungsnetzwerks "kompetent.vor Ort". Die Beratung unterstützt Betroffene im Umgang mit Rechtsextremismus und mit menschenverachtenden Einstellungen. Die Fachstelle Extremismusdistanzierung (FEX) entwickelt, bündelt und vermittelt Kompetenzen und Methoden, für die Arbeit mit extremismusaffinen Jugendlichen. Die Fachstelle zur Prävention von religiös begründetem Extremismus (PREvent!on)baut ein Präventionsnetzwerk aus kommunalen Anlaufstellen in diesem Themenfeld auf, um kommunale Präventionsstrategien zu etablieren. Die Kooperation mit islamischen Verbänden ist ein zentraler Pfeiler des Präventionskonzepts.
Anschrift:
Schloßstraße 23
74370 Sersheim
in Baden-Württemberg (Stuttgart)
Telefon:
07042/8317-11
Fax:
07042/8317-40

In der Onlinedokumentation

Infostand, 22. DPT: Infostand,
Infostand, 21. DPT: Infostand,