JuReLu - Ludwigshafener Haus des Jugendrechts

Das Ludwigshafener Haus des Jugendrechts, kurz JuReLu, ist ein Kooperationsmodell von Jugendhilfe in Öffentlicher und Freier Trägerschaft, der Polizei und der Staatsanwaltschaft in enger Zusammenarbeit mit dem Amtsgericht Ludwigshafen.
Seit nun mehr fast zehn Jahren ist es ein Garant moderner Jugendstrafrechtspflege, bundesweit richtungsgebend und international beachtet.
Die Partner haben sich zur vertrauensvollen und wertschätzenden Zusammenarbeit verpflichtet. Jede Organisationseinheit nimmt ihre Aufgaben eigenständig im Rahmen der geltenden Rechtsvorschriften souverän wahr. Gemeinsame Projekte im präventiven wie auch reaktiven Bereich erfolgen in gemeinsamer Absprache. Die Kooperationspartner verstehen das Projekt als „lernende Organisation“ und vertreten die Belange des JuReLu gemeinsam nach außen.
Der Rat Für Kriminalitätsverhütung der Stadt Ludwigshafen besteht seit 2004. Er wurde als erstes Präventionsions Gremium dieser Art in Rheinlandpfalz gegründet. Im "KrimiRat", arbeiten Vertreterinnen und Vertreter aus Kommune, Polizei, Wirtschaft, Handel und wichtigen gesellschaftlichen Gruppen zusammen. Kommunale Kriminalitätsprävention wird als gesamtgesellschaftliche Aufgabe verstanden. Um diesen Ansatz in der Kommune umzusetzen, tagen regelmäßig zu verschiedenen Themenschwerpunkten verschiedene Arbeitskreise und entwickeln oder Unterstützen Angebote. Ziel hierbei ist die Verbesserung der tatsächlichen Sicherheitslage und des Sicherheitsgefühls.
Anschrift:
Berliner Straße 52
67059 Ludwigshafen/Rhein
in Rheinland-Pfalz (Ludwigshafen)

In der Onlinedokumentation

Infostand, 20. DPT: Infostand,