BOBBayern Aktionsbündnis e.V.

2010 gründete der gemeinnütziger Verein (www.praeweg.de) die Initiative BOBBayern. In den letzten 2 Jahren entstanden in bay. Landkreise neun BOB-Initiativen. Von der Verkehrswacht über den bay. Fahrschulverband, einer Schülergruppe bis hin zur Evang. Landjugend (elj) und einzelnen Kreisjugendringen wird das Bündnis in den jeweiligen Landkreisen getragen. Diese treffen sich zweimal im Jahr zu einem Workshop im Evang. Bildungs- und Tagungszentrum in Pappenheim, tauschen sich dort aus und entwickeln weitere Aktionsideen. Eine Besonderheit in Bayern ist, dass die evang. Landjugend (elj) als Projektpartner der BOB-Bayern Initiative beitrat. Somit bezieht das Aktionsbündnis die Akteure der Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit (berufliche Bildung) und des Jugendschutzes in einem Netzwerk ein.
Durch die Kooperation mit der Polizei, Verbänden der Jugendarbeit sowie Trägern der beruflichen Bildungsmaßnahmen wird die Alkoholprävention unmittelbar in die Zielgruppe getragen.
Ziel der Aktion ist es, die Jugendlichen für das Thema Alkohol am Steuer zu sensibilisieren und dadurch schwere Verkehrsunfälle, unter dem Einfluss von Alkohol, zu reduzieren bzw. zu vermeiden. Primäre Zielgruppe sind junge Fahrerinnen und Fahrer bis zu einem Alter von 27 Jahren, die überproportional an den Verkehrsunfällen beteiligt sind.
Unterstützung erfährt das Bündnis durch den LV der B.A.D.S. in Bayern.
Anschrift:
Waagstr. 10
91710 Gunzenhausen
in Bayern (Weißenburg-Gunzenhausen)
Telefon:
09831-619983

In der Onlinedokumentation

Infostand, 19. DPT: Infostand,
Infostand, 18. DPT: Infostand,