Münchner Blaulicht e. V.

Am Montag, 03.05.2010, wurde im Rittersaal des Polizeipräsidiums München der Polizeiverein „Münchner Blaulicht e. V.–Polizeiverein für Prävention und Bürgerbegegnungen“ ins Leben gerufen. Insgesamt hatten sich 18 Personen aus dem öffentlichen Leben zusammengeschlosssen, um diesen Verein zu gründen.
In einer kleinen Feier unterschrieben u. a. der Polizeipräsident Münchens Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer, der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann, Oberbürgermeister Christian Ude sowie die bayerischen "Tatort"-Kommissare Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl die Gründungsurkunde. Ziel des Vereins ist es, noch mehr Sicherheit in München zu erreichen. Dazu will er die Begegnung zwischen Bürgern und Polizei fördern, um einen direkten Dialog zu ermöglichen und den Präventionsgedanken in der Bevölkerung zu festigen. Die Förderung der Kriminalprävention, der Verkehrs- und Gewaltprävention sowie die Prävention im Internet stellen dabei die Schwerpunkte des Vereins dar. Zudem soll mit Fördermitteln und Geldspenden ein Münchner Polizeimuseum errichtet werden. Darin werden historisch bedeutsame Exponate des Polizeipräsidiums München ausgestellt sowie herausragende Kriminalfälle und Ereignisse in München beleuchtet. Mittlerweile konnte Mitte 2011 ein für die Öffentlichkeit zugängliches Interimsmuseum als erster Schritt eröffnet werden.
Weitere Informationen unter: www.münchnerblaulicht.de
Anschrift:
Ettstr. 2
80333 München
in Bayern
Telefon:
089 / 2910 - 2010
Fax:
089 / 2910 - 4869

In der Onlinedokumentation

Infostand, 17. DPT: Infostand,