Kinderschutz-Zentrum Oldenburg

Das Kinderschutz-Zentrum Oldenburg besteht aus der Vertrauensstelle Benjamin und dem Arbeitsbereich Prävention. Seit 25 Jahren bieten wir zeitnahe, kostenlose und vertrauliche Beratung bei Misshandlung, Vernachlässigung, sexueller und häuslicher Gewalt für Kinder, Jugendliche, Eltern und weitere Ratsuchende an.
Gut informierte und selbstbewusste Kinder sind sicherer vor sexueller Gewalt, doch kein Kind kann sich alleine davor schützen. Eltern und Lehrkräfte spielen bei der Prävention eine entscheidende Rolle und müssen bei der Aufgabe, Präventionsgrundsätze in ihren Alltag zu integrieren, unterstützt werden. Deshalb bieten wir in Grundschulen für dritte Klassen das Präventionsprogramm “Ich bin ich, du bist du und das sind wir!” an, in dem wir die Selbstwahrnehmung der Kinder fördern und Fähigkeiten für den Umgang mit schwierigen Situationen vermitteln. Wir bilden Schulkollegien fort, veranstalten Elternabende, Mütter- und Väterabende und arbeiten vier Wochen lang mit den Kindern. Die Themen Gefühle, Geheimnisse, Körper und Berührungen, Kinderrechte und Hilfe bei Kinderkummer werden behandelt. Seit 14 Jahren führen wir unser Programm erfolgreich in Oldenburg und der Region durch. Es wurde bis 2003 vom Land Niedersachsen als modellhaft gefördert und ist seitdem auf Spenden/SponsorInnen angewiesen.
Unser Träger ist der „Verein zur Verhütung von Kindesmisshandlung e.V.“. Der Verein ist Mitglied im Diakonischen Werk Oldenburg und assoziiertes Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft „Die Kinderschutz-Zentren“.
Anschrift:
Friederikenstr.3
26135 Oldenburg
in Niedersachsen
Telefon:
0441-17788
Fax:
0441-2489800

In der Onlinedokumentation

Infostand, 16. DPT: Infostand,