Oldenburgische Bürgerstiftung

Die Oldenburgische Bürgerstiftung, gegründet im November 2006, versteht sich als eine Einrichtung von Bürgern für Bürger. Sie möchte den Gemeinschaftssinn fördern und dazu motivieren, sich für Vorhaben zu engagieren, die im Interesse unserer Stadt und Region sowie ihrer Bürgerinnen und Bürger liegen.

Die Bürgerstiftung wird von einem unabhängigen Vorstand und einem Stiftungsrat geführt. Beide Gremien setzen sich aus Bürgerinnen und Bürgern der Region zusammen. Zugleich bietet die Bürgerstiftung allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich nicht nur mit Geld, sondern auch mit Zeit und Ideen für das Gemeinwohl in unserer Stadt und der Oldenburger Region einzusetzen.

Im November 2007 und 2009 wurde der Oldenburgischen Bürgerstiftung das Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen verliehen.

Die Oldenburgische Bürgerstiftung fördert innovative gemeinnützige Projekte mit dem besonderern Akzent auf bürgerschaftlichem Engagement. Zweck der Stiftung ist es, Bildung und Erziehung; Jugend- und Altenhilfe; Kultur und Kunst; Umwelt-, Landschafts- und Denkmalschutz sowie das öffentliche Gesundheitswesen in der Stadt und in der Region Oldenburg zu fördern oder zu entwickeln.

Aktuelle Projekte sind beispielsweise:
* Job-Paten
* Elternbriefe
* Mehrgenerationenhaus (MGH) Sieben Eichen
* Schüler – und Hausaufgabenhilfe
* miniPARADIES
Anschrift:
Gottorpstraße 15
26122 Oldenburg
in Niedersachsen
Telefon:
0441- 925 61 26

In der Onlinedokumentation

Infostand, 16. DPT: Infostand,