Strafgefangenen- und Krankenseelsorge e.V.

Die Strafgefangenen- und Krankenseelsorge e.V., kurz S.U.K.S., ist ein gemeinnütziger Verein, der straffällig gewordenen Migranten ehrenamtlich Hilfestellung und Betreuung während ihrer Haft und bei der Reintegration in die Gesellschaft anbietet.

Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt zwar in der Betreuung inhaftierter Migranten, wir verstehen S.U.K.S. aber als gesamtheitliches Konzept, das ausserdem die Bereiche Prävention und Jugendarbeit, sowie die Betreuung der Angehörigen beinhaltet.

S.U.K.S. ist sich der aus den kulturellen, religiösen und sprachlichen Unterschieden resultierenden Probleme bewusst; engagiert sich sozial und versucht, gezielt zu helfen.

Gerade im Kreis der Migranten werden die Angehörigen der Strafgefangenen oft von ihrem sozialen Umfeld ausgegrenzt. Dazu kommen Vorurteile, sowie kulturbedingtes und traditionsbehaftetes Verhalten, wodurch es zu sozialen und emotionalen Belastungen kommt.

Das soziale Umfeld beeinflusst erheblich den Neustart der Häftlinge nach der Haftentlassung.

Unsere primären Ziele sind:

- die Wiedererlangung gesunder sozialer Kontakte außerhalb des kriminellen Umfeldes
- das Erarbeiten einer Perspektive für die Zeit nach der Haft
- der Gewinn von Lebensqualität und Selbstbewusstsein durch Eigeninitiative
Anschrift:
Kaiser Wilhelm Str. 230
47169 Duisburg
in Nordrhein-Westfalen
Telefon:
0203-5192460
Fax:
0203-5192461

In der Onlinedokumentation

Infostand, 16. DPT: Infostand,