Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

Um den gesellschaftlichen Diskurs zu häuslicher Gewalt gegen Frauen und Kinder auf einer breiten Basis lebendig zu halten,plant die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen in Berlin für das Frühjahr 2010 ein umfassende öffentlichkeitswirksame und Berlinweite Kampagne mit mit einem Kinospot, mit der Hängung von Plakaten an zentralen Berliner Knotenpunkten und der Verteilung von Postkar-ten mit der Telefonnummer der BIG-Hotline (telefonische Erstberatung von 9 – 24 Uhr für Opfer häuslicher Gewalt, Angehörige und Professionelle). Die Kampagne soll auf das Thema aufmerksam machen, informieren und gleichzeitig ein Signal für Betroffene, für Unterstützerinnen und Unterstützer und (potenzielle) Täter setzen, sich Hilfe zu holen, sich mit dem Thema auseinander zusetzen und/ oder den Opfern zu helfen.
Unterstützer und (potenzielle) Täter setzt, sich Hilfe zu holen, sich mit dem Thema auseinander zusetzen und/ oder den Opfern zu helfen.
Anschrift:
Martin-Luther. Str. 105
10825 Berlin
in Berlin

In der Onlinedokumentation

Infostand, 15. DPT: Sonderausstellung,