Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreis als Kreispolizeibehörde

Arbeitskreis Polizei und Muslime EN

Die Polizeibehörden in Nordrhein-Westfalen unterhalten inzwischen vielfältige Kontakte zu muslimischen Institutionen; meist zu den DITIB-Moscheen.
So begann 2004 unter Koordination des Kontaktbeamten für muslimische Institutionen die Arbeit im Ennepe-Ruhr-Kreis.
Die mittlerweile gefestigten und vertieften Kontakte, auch unter Einbeziehung des Türkischen Generalkonsulates, führten 2008 zur Einrichtung des Arbeitskreises „Polizei und Muslime“.

Dieser Arbeitskreis steht für folgende Ziele:
•Schaffung eines Netzwerks mit weiteren Kooperationspartnern
•Gegenseitige Unterstützung und gegenseitiges Verständnis bei sicherheitsrelevanten Themen
•Fördern von Kontakten
•Zusammenarbeit der Moscheevereine und der Kreispolizeibehörde des Ennepe-Ruhr-Kreises bei der Präventionsarbeit (Straßenverkehr und Kriminalität)

Ein großer Erfolg der vertrauensvollen und engen Zusammenarbeit im Arbeitskreis war die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung am 26.08.2009 zwischen Vertretern der DITIB-Moscheen und dem Behördenleiter der Kreispolizeibehörde. Nach Aussage des anwesenden Türkischen Generalkonsuls ist dies ein bisher einmaliges Projekt im gesamten Bundesgebiet.

Am Informationsstand möchten Vertreter der muslimischen Institutionen und der Polizei des Ennepe-Ruhr-Kreis das Thema den Besuchern vorstellen und mit ihnen diskutieren.
Anschrift:
Wilhelmstraße 43
58332 Schwelm
in Nordrhein-Westfalen (Ennepe-Ruhr-Kreis)
Telefon:
02336-91669300
Fax:
02336-91669399

In der Onlinedokumentation

Infostand, 17. DPT: Infostand,
Infostand, 15. DPT: Infostand,