Stiftung SPI - Sozialpädagogisches Institut Berlin "Walter May"

Stiftung SPI - Jugenddelinquenz-Prävention mit vier Projekten

Die Stiftung SPI - Sozialpädagogisches Institut Berlin "Walter May" - bietet in Berlin im Bereich Jugenddelinquenz-Prävention mehrere Projekte an. Die Clearingstelle Jugendhilfe/Polizei arbeitet an der Schnittstelle von Jugendhilfe und Polizei und unterstützt Kommunikations- und Kooperationsprozesse zwischen beiden Berufsgruppen. Die Programmagentur Rechtskundepaket ist zuständig für die landesweite Organisation der Umsetzung von Schulprojektwochen zum Thema Rechtskunde, die nach dem Konzept „Recht aufschlussreich“ der Landeskommission Berlin gegen Gewalt durchgeführt werden. Das Berliner Büro für Diversionberatung und -vermittlung berät Jugendliche und Heranwachsende, die eine Straftat begangen haben, im Hinblick auf die Schadenswiedergutmachung. Fallschirm bietet ambulante Hilfen für straffällige bzw. schuldistanzierte Kinder und Jugendliche an.

Ansprechpartner/innen:
Clearingstelle Jugendhilfe/Polizei, 030-4490154, clearingstelle@stiftung-spi.de, Jürgen Schendel
Programmagentur Rechtskundepaket, 030-40500373, rechtskunde@stiftung-spi.de, Jürgen Schendel
Berliner Büro für Diversionsberatung und -vermittlung, 030-440092-76 und -73, diversion@stiftung-spi.de, Doris Nithammer
Fallschirm - Hilfen für straffällige Kinder und Jugendliche, 030-466024-25 und -26, fallschirm@stiftung-spi.de, Sabine Hübner und Susanne Luh
Anschrift:
Kremmener Str. 9-11
10435 Berlin
in Berlin
Telefon:
030 - 4490154
Fax:
030 - 4490167

In der Onlinedokumentation

Infostand, 15. DPT: Infostand,