Landesstelle für Gleichbehandlung - gegen Diskriminierung (Berlin)

Gleichbehandlung ist Ihr gutes Recht !

Zu den vorrangigen Zielsetzungen des Berliner Senats gehört es, das Recht der Menschen auf Gleichbehandlung und Nichtdiskriminierung durchzusetzen. Vor diesem Hintergrund wurde die Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung (LADS) im April 2007 eingesetzt. Sie ist dem Ressort Arbeit, Soziales und Integration zugeordnet. Berlin, Brandenburg und Hamburg sind die bisher einzigen Bundesländer, die - wenn auch mit jeweils unterschiedlichem Zuschnitt - auf ministerieller Ebene Antidiskriminierungsstellen eingerichtet haben.

Zentrales rechtliches und inhaltliches Fundament ihrer Arbeit ist das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Dessen Ziel - wie das der LADS - ist es, Benachteiligungen aufgrund der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Lebensalters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.

Zu dem "A & O" ihrer Arbeit gehören eine intensive und auch präventiv ansetzende Öffentlichkeits-, Informations- und Schulungsarbeit, die Weiterentwicklung der Beratungsinfrastruktur und die Identifizierung und Bekämpfung struktureller Diskriminierungen.

Mehr zur LADS und ihren aktuellen Arbeitsschwerpunkten finden Sie bei uns am Stand und auf der website.
Anschrift:
Oranienstr. 106
10969 Berlin
in Berlin
Telefon:
030 - 9028 1866
Fax:
030 - 9028 2061

In der Onlinedokumentation

Infostand, 15. DPT: Infostand,