Kommunale Konfliktberatung und Partizipative Konfliktforschung (KomPa)

Dr. Michaela Zöhrer
Universität Augsburg

forumZFD und Universität Augsburg

Mit der Kommunalen Konfliktberatung (KKB) unterstützt das Forum Ziviler Friedensdienst e.V. (forumZFD) seit 2010 Kommunen in Deutschland dabei, Spannungen und Konflikte im kommunalen Raum gewaltfrei und konstruktiv zu bearbeiten und nachhaltig konfliktsensible Strukturen aufzubauen. Mit dem Ziel, Kommunale Konfliktberatung besser zu verstehen und weiterzuentwickeln, arbeiten Mitarbeiter*innen des forumZFD und Mitglieder des Lehrstuhls für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung der Universität Augsburg im partizipativen Forschungsprojekt KomPa zusammen (KomPa: "Kommunale Konfliktberatung und Partizipative Konfliktforschung").
Das Poster gibt Einblicke in die Konzepte der Kommunalen Konfliktberatung und der Partizipativen Konfliktforschung, die im beschriebenen Projekt praxis- und forschungsorientiert miteinander verbunden sind. Außerdem werden zentrale Eckpfeiler, Erfahrungswerte und Ergebnisse der gemeinsamen Forschung vorgestellt, die sich dadurch auszeichnet, dass Perspektiven von Praktiker*innen und Wissenschaftler*innen systematisch miteinander verschränkt werden und die Erfordernisse und Bedarfe der Praxis im Fokus stehen.
Das KomPa-Projekt erhält finanzielle Förderung durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union (AMIF) im Rahmen des Projekts „Kommunale Konfliktberatung: Konflikte als Chance für eine nachhalt

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5844

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Kommunale Konfliktberatung