Starke Frauen - sichtbar machen

Lena Hoseit
Sozialdienst muslimischer Frauen e. V.
Mit Hilfe der Kampagne „Starke Frauen – sichtbar machen“ ist es gelungen, starke Frauen und deren Familien, die in die Projektmaßnahmen mit einbezogen wurden, sichtbar zu machen und zu zeigen, dass sie ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft sind. Während des ersten Projektzeitraumes, zeigten die Projektbeteiligten große Bereitschaft sich für ihre Mitmenschen einzusetzen. Ihr Engagement hat Vorbilder geschaffen und diese hatten einen großen Einfluss auf die Identitätsbildung der jungen Frauen. Das Gefühl der Zugehörigkeit, das sowohl durch die Maßnahmen als auch durch die Kampagne entstanden ist, stellt eine bedeutende präventive Maßnahme dar und bietet Schutz davor, sich radikalen Gruppen oder anderen negativen Einflüssen zuzuwenden.

Das Poster zeigt eine Auswahl von Antworten der Projektteilnehmenden, die in Einzelinterviews befragt wurden und gibt Einblick in die Ergebnisse der Präventionsarbeit im Projekt "Frauen stärken Frauen - gegen Radikalisierung".

Im FsF-Projekt wurden junge Frauen und Mädchen muslimischen Glaubens stark gemacht, wodurch diese lernten, sich selbst zu behaupten, um damit unempfänglich für die radikale Propaganda von extremistischen Gruppen zu sein. FsF wird gefördert durch die Bundesbeauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration und Antirassismusbeauftragte und bundesweit an insgesamt 10 Standorten umgesetzt.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5775

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Teilhabe Prävention Extremismus Empowerment Partizipation