Online-Eltern-Präsentation „Mein Körper gehört mir!“

Judith Elisabeth Meyer
tpw theaterpädagogische werkstatt gGmbH
Anna Pallas
tpw theaterpädagogische werkstatt gGmbH

Mit dem Präventionsprogramm gegen sexualisierte Gewalt „Mein Körper gehört mir!“ erreichen wir Kinder der 3. und 4. Grundschulklasse. Und auch ihre Eltern, Großeltern und Erziehungsberechtigten werden mit Vorabpräsentationen des Programms in die Präventionsarbeit eingebunden. In Zeiten von Corona ist dies vielerorts nicht möglich gewesen – und die Pandemie geht weiter.
Die tpw hat auf diese anhaltende Situation reagiert und von den Programmen „Mein Körper gehört mir!“ und Die große Nein-Tonne (Theaterprogramm zum Thema Nein-Gefühle) „Online-Eltern-Präsentationen“ konzipiert. So haben die Erwachsenen die Möglichkeit, aus der Distanz von zuhause alle Inhalte unserer Programme kennenzulernen – und sich selbst einzubringen.
Getragen wird auch die Online-Präsentation „Mein Körper gehört mir!“ von einem 2er Spielteam, das in die Inhalte, Abläufe und Szenen einführt und sie moderiert. Die Spielszenen selbst werden, bis auf eine Ausnahme, über Video eingespielt. Im Anschluss können die Teilnehmenden Fragen stellen oder Kommentare abgeben. Selbstverständlich ist es auch möglich, Fachleute von Beratungsstellen oder der Polizei in die Veranstaltung einzubinden. Der genaue Ablauf der Präsentation wird vorab mit den Schulen festgelegt.
Unsere Erfahrungen und die Reaktionen der Eltern sind sehr positiv. Und es werden Eltern erreicht, die vermutlich nicht in die Schule gekommen wären.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5656

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

sexualisierte Gewalt Eltern Theaterpädagogik Präventionsarbeit