Das Projekt „Tag X“ – Digitale Deradikalisierung

Dr. Andreas Prokop
Drudel 11 e.V.

Der Praxis-Impuls zu „Tag X“ präsentiert bisherige Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Teilprojekt, das im Rahmen der Ausstiegsberatung von Drudel 11 e.V. entwickelt wird. Der Titel bezieht sich auf eine im rechtsradikalen Milieu geläufige Umsturzphantasie. Ziel des Projekts ist es, demokratiefeindlichen Vorstellungen und Bestrebungen im Internet entgegenzuwirken. Denn in bestimmten Bereichen der Online-Welt ist ein besorgniserregendes Klima der Enthemmung entstanden, das in der Vergangenheit bereits den Boden für schwerste Gewalttaten geboten hat. Dabei ist der immer drängendere Bedarf an einer suffizienten Online-Sozialarbeit ebenso offenbar wie deren Hürden.

Das Projekt „Tag X“ erprobt u.a. das (an bestimmte Worteingaben geknüpfte) Lancieren von per Banner präsentierten, speziell entwickelten Aussagen unter Zusammenarbeit mit Google und Facebook. Über die Banner werden die Nutzer auf die Seite „tag-x.org“ geleitet, wo einschlägige Informationen und Kontaktmöglichkeiten angeboten werden.

Solche Angebote setzen grundsätzlich schon eine gewisse Offenheit gegenüber einem irritierenden, Fragen aufwerfenden Statement voraus, wobei auch Unwille, Mitteilungsbedürfnis oder Missverständnis zu einem Kontakt führen können. Dabei bleibt die praktische (analoge und digitale) Arbeit Basis aller erfolgversprechenden Konzepte der digitalen Ansprache.
Präsentation DPT TagX Drudel11e.V. (PDF)Deutsch
Aufzeichnung

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5638

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Digitalisierung Extremismusprävention Deradikalisierung Hass im Netz Ausstiegsarbeit