Sichere öffentliche Räume gestalten und warum es dafür Training braucht

Anna Rau
Deutsch-Europäisches Forum für Urbane Sicherheit e.V.
Lawrence Schätzle
Deutsch-Europäisches Forum für Urbane Sicherheit e.V.

Öffentliche Räume in Städten sind beliebte und hochfrequentierte Orte des kulturellen und persönlichen Austauschs, des Handels und der Erholung. Auf Grund ihrer starken Nutzung und ihrem offenen Charakter ergeben sich jedoch eine Reihe von Nutzungskonflikten und auch Gefahren durch Kriminalität, mögliche Anschläge und Naturkatastrophen. Vor diesem Hintergrund zu garantieren, dass diese Räume offen und frei zugänglich, inklusiv und zugleich sicher bleiben, ist eine komplexe Herausforderung.

Um die Sicherheit öffentlicher Räume durch die Zusammenarbeit mit einer großen Zahl lokaler Akteure (Stadtplanung, Rettungsdienste, Nahverkehrsunternehmen, lokale Unternehmen etc.) kooperativ zu gestalten und zu steuern, brauchen kommunal Verwaltungen entsprechende Fähigkeiten und Instrumente zur Gefahrenfrüherkennung und Netzwerkkoordination.

Das Projekt Secu4All unterstützt lokale und regionale Behörden mit einem gezielten Fortbildungsangebot, das sowohl theoretische Kenntnisse als auch praktische Instrumente für den Schutz öffentlicher Räume vor potenziellen Gefahren und die Gestaltung von sicheren öffentlichen Räumen vermittelt.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5571

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Urbane Sicherheit CPTED