Verbindung von Präventionsstrukturen und Jugendhilfeplanung

Claudia Brotzer
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Dr. Julia Nast
Kommune 360° - eine gemeinsame Initiative der DKJS, PHINEO gAG und Auridis Stiftung
Sarah Wagner
Kommune 360° - eine gemeinsame Initiative der DKJS, PHINEO gAG und Auridis Stiftung

Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald ist seit August 2018 Modellregion für die Präventionsstrategie „Communities that Care“ (CTC), gefördert durch die Auridis Stiftung und mit Unterstützung des DPT.

CTC ist eine strukturierte Methode zur Planung und Steuerung der Präventionsarbeit von Kommunen. Im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald wird dieser Ansatz aktuell systematisch mit der Jugendhilfeplanung sowie weiteren Querschnittsprojekten im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe verzahnt. Das Ziel: durch die gemeinsame Planung und Konzeptentwicklung Ansätze zu verbinden und im Sinne einer integrativen Planung für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern weiterzuentwickeln.

Die Erfahrung im Landkreis zeigt, wie sich durch neue Formen der Zusammenarbeit überraschende Synergien ergeben und die kommunale Gestaltungsfähigkeit gestärkt werden kann. Hierbei wird das Jugendamt Breisgau-Hochschwarzwald durch Kommune 360° begleitet, eine gemeinsame Initiative der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, der PHINEO gAG und der Auridis Stiftung. In der Projektvorstellung werden erste Praxiserfahrungen durch Kommune 360° und den Landkreis vorgestellt.
Verbindung von Präventionsstrukturen und Jugendhilfeplanung

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5439

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Prävention Jugendhilfeplanung