Kompetenznetzwerk zur Antisemitismusprävention

Oliver Fassing
Bildungsstätte Anne Frank e.V.
Tom Uhlig
Bildungsstätte Anne Frank e.V.

Der Projektspot soll genutzt werden, die Arbeit des Kompetenznetzwerks Antisemitismus (KOMPAS) vorzustellen. KOMPAS ist ein Zusammenschluss fünf der erfahrensten, bundesweit tätigen Organisationen im Bereich der Antisemitismusprävention, antisemitismuskritischen Bildungsarbeit und Beratung: das Anne Frank Zentrum, die Bildungsstätte Anne Frank (BSAF), der Bundesverband der Recherche- und Informationsstellen Antisemitismus (RIAS), das Kompetenzzentrum Prävention und Empowerment der ZWST und die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus.

Aufgabe des Netzwerkes ist es, durch Präventions-, Interventions- und Beratungsarbeit, besonders im Rahmen der Bildungsarbeit, für jegliche Formen von Antisemitismus zu sensibilisieren. Durch enge Zusammenarbeit und Wissenstransfer der Netzwerkpartner in den Bereichen (schulische) Bildung, Politik, Wissenschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft werden die Bemühungen im Bereich Antisemitismusprävention, antisemitismuskritische Bildungsarbeit sowie der Dokumentation und Analyse antisemitischer Vorfälle weiterentwickelt. Die Arbeit der BSAF im Netzwerk befasst sich zuvorderst mit antisemitischer Agitation im Netz und bildet damit ein wichtiges Komplement der sicherheitspolitischen Ahndung antisemitischer Gewalttaten.
Vortrag im Rahmen des 26. Deutschen Präventionstages

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5413

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Antisemitismus Hate Speech