Weiterbildung & Qualitätssicherung – Lehrgang für Beratende

Nelia Miguel Müller
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Das Handlungsfeld „Beratung für Angehörige des sozialen Umfelds (mutmaßlich) islamistisch radikalisierter Personen“ stellt einen vielschichtigen und anspruchsvollen Arbeitsbereich dar. Die zunehmende Komplexität der Fragestellungen verstärken diese Herausforderung. Um die in diesem Arbeitsfeld tätigen Beratenden zu unterstützen, wurde ein Qualifizierungslehrgang vom Forschungszentrum des BAMF in Zusammenarbeit mit einem externen Partner entwickelt und aktuell pilotiert. Ziel ist die phänomenbereichs- und handlungsfeldspezifische Schulung sowie der Austausch von Wissen bzw. Beratungsansätzen von Beratungspersonal aus dem gesamten Bundesgebiet. Der Lehrgang soll zur weiteren Professionalisierung und Qualitätssicherung im Bereich tertiäre Pävention bzw. Deradikalisierungsberatung beitragen. Hierbei soll die Weiterbildung praktisch orientiert und am Alltag der Beratenden angelehnt sein. Als Zielgruppe sollen sowohl Berufseinsteigende in das Handlungsfeld tertiäre Prävention bzw. Deradikalisierungsberatung als auch erfahrene Beratende angesprochen werden. Basierend auf den ersten Erfahrungen aus der Implementierung des Qualifizierungslehrgangs, thematisiert der Vortrag Ansätze und Potentiale in der Weiterbildung und Qualifizierung von Beratenden im Themenfeld islamistischer Extremismus.
Vortrag im Rahmen des 26. Deutschen Präventionstages

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5351

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Extremismus Weiterbildung Professionalisierung Tertiärprävention