Kindheitsursprünge von politischer Gewalt und Extremismus

In dem Vortrag wird den Kindheitsbedingungen von Extremisten/Terroristen (ausführlich Rechtsextremisten und RAF-Terroristen, aber auch kurz bezogen auf Islamisten) und – ansatzweise und zur erweiternden gedanklichen Anregung – auch diktatorischen politischen Führern sowie bekannten NS-Tätern nachgegangen. Selbst durchgeführte Biografieforschung und die Auswertung vorhandener Extremismus-Studien dienen dabei als Grundlage.

Ergänzend werden auch die Kindheitsbedingungen (mit Fokus auf Gewalterfahrungen) der Allgemeinbevölkerung ausgewählter Länder (u.a. Irak, Afghanistan, Syrien, Palästinensische Autonomiegebiete und Nigeria), in denen in den letzten Jahren und/oder Jahrzehnten politischer Extremismus besonders gut gedeihen konnte, in den Blick genommen.

Das Ziel des Vortrags ist, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Kindheit politisch ist. Die Grundthese lautet: Destruktive Kindheitserfahrungen sind das Fundament für Terror und politischen Extremismus. Insofern ähneln die Entstehungsbedingungen von politischer Gewalt denen von (individueller) physischer Gewalt.

Ausblick: Die Extremismusforschung sollte zukünftig mehr mit der - in den letzten 20 Jahren stark ausgeweiteten - Forschung im Bereich der sogenannten "Adverse Childhood Experiences" (ACEs) verknüpft werden.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5292

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Extremismus Terrorismus