10. Prävinar – Digitalbarometer 2020: Von Bürgern und Cyber-Sicherheit

Viktoria Jerke
Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Wie schützen sich die Bürgerinnen und Bürger vor digitalen Gefahren? Was tun sie, wenn sie Opfer im Netz werden? Verhalten sie sich smart auch beim Schutz smarter Geräte? Antworten auf diese Fragen gibt die repräsentative Bürgerbefragung der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes und des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik. Der Vortrag präsentiert die Ergebnisse des Digitalbarometers 2020, das zum 25. DPT veröffentlicht wird.

Das Digitalbarometer, das 2019 erstmals veröffentlicht wurde, erhebt, welche Bedeutung Sicherheit im Internet bei Privatanwendern hat, inwiefern sie sich vor den Gefahren der digitalen Welt schützen und wie sie sich über Schwachstellen und Risiken informieren. Die Ergebnisse 2019 verdeutlichen, dass Bürgerinnen und Bürger sich generell der möglichen Gefahren im Internet bewusst sind. Die meisten kennen auch viele Strategien, um sich aktiv zu schützen. Aber sie setzen diese zu wenig um. Dadurch steigt die Gefahr Opfer einer Straftat im Internet zu werden. 2019 wurde jeder vierte Befragte Opfer. Und 2020? Antworten darauf gibt das Prävinar von Polizei und BSI.
Aufzeichnung

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5209

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.